szmmctag
Suche blog.de

  • Wipperfürth-Kreuzberg - Wipperfürth-Forste - Wipperfürth-Hackenberg

    Wandertour: 1197
    Wanderführer: Wandern zu Klöstern, Kirchen und Kapellen
    Wanderkarte: Wipperfürth im Bergischen Land, Nr. 20 (LVA NRW)
    Region: Bergisches Land
    Länge: 5,1 km
    Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 33 Min. (3 Std. 24 Min.)
    WDG: 3,29 km/h
    Wegmarkierung: "A2"
    Anspruch: Leicht
    Kinderwagentauglich: ja
    Wetter: Sonne, Wolken, Wind
    Steigung: ca. 55 m
    GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
    Sehenswertes: Kirche St. Johannes Apostel und Evangelist Kreuzberg, Neye, Unter der Landwehr.
    Notiz: Nach der Familienostermesse ging es heute nach Kreuzberg im Bergischen Land. Vom Parkplatz an der Grundschule wandern wir auf die Kirche zu und folgen den Rundwanderweg "A2" die ganze Zeit. Das Wetter ist sonnig, ab und zu kommt eine Wolkenfront. Links aus dem Ort durch die Hofschaft Ritterlöh. Abwärts kommen wir über die Neye und sind an der Kreuzung des Wanderweges "A3" kurz in der Gemeinde Halver. Wir verstrecken Ostereier die Lisa und Felix suchen. Diese Ostereiersuche mit Wanderung machen wir fast jedes Jahr. Durch den Wald erreichen wir den kleinen Weiler Forste. Passend zu Ostern passieren wir einige Kaninchenställe, das die Kinder toll finden. Dann über die Kreisstraße und wieder in den Wald. Zur Hälfte der Tour machen wir im Wald auf einer Picknickdecke eine Essenspause. Moritz krabbelt in der Zwischenzeit etwas herum. Weiter durch den Wald folgen wir den Bach Neye. Kurz vor den Beginn der Neyetalsperre biegen wir links ab. Nun aufwärts bis wir den Wald verlasen. Durch die Weiden wandern wir durch die Hofschaft Hackenberg. Nochmal ein kleiner Anstieg und wir sind wieder in Kreuzberg. Im Klosterhof halten wir im Biergarten Einkehr. Die Kinder sind auch auf den Spielplatz der gegenüber liegt. Spät geht es dann wieder Richtung Heimat.
    Meine Wertung:
    4Sterne

    1197 Wanderbild 1197 Wanderbild

    1197 Wanderbild 1197 Wanderbild

  • Hengsteysee - Dortmund-Syburg - Hohensyburg

    Wandertour: 1196
    Wanderführer: Wandern am Wasser - Ruhrgebiet
    Wanderkarte: Hagen und das Ardeygebirge, Nr. 17 (LVA NRW)
    Region: Ruhrgebiet
    Länge: 5,9 km
    Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 49 Min. (3 Std. 23 Min.)
    WDG: 3,25 km/h
    Wegmarkierung: verschieden
    Anspruch: Leicht
    Kinderwagentauglich: bedingt
    Wetter: Sonne, Wolken
    Steigung: ca. 135 m
    GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
    Sehenswertes: Hengsteysee, Boelsberg, Burg Husen, Ruine Hohensyburg, Vincke-Turm, Syberg, Kaiser-Wilhelm-Denkmal, Schulmeister Steinbruch.
    Notiz: Am Ufer des Hengsteysees wandern wir los. Mit Lisa und Felix mache ich heute eine Wanderung im Ruhrgebiet. Den ersten Kilometer wandern wir am Ufer entlang, bis wir zum Campingplatz Hohensyburg kommen. Geradeaus ist der Weg gesperrt. Wir machen links den Umweg über den Boelsberg mit "A1". Zur linken immer den Campingplatz im Blick. Später kommen wir zu einer Teerstraße. Hier rechts zum Haus / Burg Husen das wir durch den Umweg vorher nicht gesehen haben. Durch den Wald zu den Eisenbahngleisen und links zum Haus Husen. An der Straße links weiter bis zu einer Einfahrt von The Lord’s Restaurant. Auf den Stein davor machen wir eine Essenspause. Mit der Straße aufwärts wieder zum Campingplatz. An den ersten Häusern von Syburg wandern wir links durch den Wald. Steil aufwärts durch den alten Buchenwald. Die Kinder meistern diesen Abschnitt gut. Normalerweise müssen wir den unmarkierten Pfad links nehmen, da wir aber u.a. die Burg sehen wollen wandern wir weiter geradeaus. Am Spielcasino Hohensyburg links weiter aufwärts. Oben auf den Syberg steht die Hohensyburg. Nach einer Besichtigung durch das Burgareal, sehen wir das auf den Wiesen ein Mittelalterliches Osterspektakel mit Rittern stattfindet. Der Eintritt schreckt uns ab, deshalb genehmigen wir uns am Minigolfplatz ein Eis. Nach der Rast geht es zum nahen Vincke-Turm (Erwachsene 1€ und Kinder 0,50 €). Von oben hat man einen klasse Blick auf das Ruhrtal. Felix macht sperenzien, deshalb bleiben wir nur kurz hier. Unten wandern wir weiter und kommen zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal. In Serpentinen geht es nun abwärts. Links die Wege, wo wir rausgekommen wären wenn wir den unmarkierten Weg genommen hätten, sind alle ge- bzw. versperrt. Ich nehme an wegen Steinschlaggefahr.
    Meine Wertung:
    4Sterne

    1196 Wanderbild 1196 Wanderbild

    1196 Wanderbild 1196 Wanderbild

  • Albrechtshof (Bendorf) - Römerturm - Waldgaststätte Meisenhof

    Wandertour: 1195
    Wanderführer: Schöneres Wandern Pocket - Wandergenuss Rhein/Westerwald
    Wanderkarte: Oberes Mittelrheintal, Koblenz (LVermGeo RP)
    Region: Mittelrhein
    Länge: 6,4 km
    Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 59 Min. (3 Std. 58 Min.)
    WDG: 3,23 km/h
    Wegmarkierung: KIND
    Anspruch: Leicht
    Kinderwagentauglich: bedingt
    Wetter: Sonne, Wolken
    Steigung: ca. 80 m
    GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
    Sehenswertes: Bendorfer Stadtwald, Römerturm.
    Notiz: Heute ging es nach Bendorf am Rand des Westerwaldes, um dort eine Familienwanderung zu machen. Da der Parkplatz Wenigerbachtal überfüllt ist, parken wir am Albrechtshof. Zur Sicherheit lege ich noch einen Zettel mit Telefonnummer rein. Bei sonnigem Wetter geht es los. Das Wanderzeichen ist "KIND" auf roten Grund. Es geht aufwärts in den Wald. Wir passieren die Schutzhütte Schafstall. Weiter durch den grünen Buchenwald zur Grillhütte. Hier machen wir zur Mittagszeit eine ausgiebige Essenspause. Danach weiter auf den Weg. Wir passieren eine weiter Schutzhütte und kommen abwärts zum Römerturm. Auch hier machen wir eine Rast. Die Kinder ruhen sich auf der Liege aus. Links weiter auch mit den Premiumwanderwegen Traumsteig und Rheinsteig. Nach 1 km erreichen wir die Waldgaststätte Meisenhof. Wir genehmigen uns Waffeln mit Kirchen und Sahne. Hier befindet sich auch ein kleiner Spielplatz, ideal für die Kinder. Auch Moritz fühlt sich im Sandkasten pudelwohl. Nach 1 Stunde wandern wir weiter. Das Wetter ist wolkiger geworden. Über einen Hohlweg kommen wir zu einem Kreuz. Hier hat man eine schöne Aussicht auf das Mittelrheintal. Nun links mit dem Feldweg. Kurz vor Ende nochmal eine Pause auf einer Bank. Weiter auf den Weg passieren wir den Wanderparkplatz und erreichen wieder den Albrechtshof.
    Meine Wertung:
    4Sterne

    1195 Wanderbild 1195 Wanderbild

    1195 Wanderbild 1195 Wanderbild

  • Parkplatz Katzensteine (Mechernich) - Lauerzberg (Euskirchen) - Mechernich-Antweiler

    Wandertour: 1194
    Wanderführer: Tippeltouren - Band 12 / Das Rheinische Burgenland
    Wanderkarte: Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim, Nr. 5 (Eifelverein)
    Region: Eifel
    Länge: 15,5 km
    Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 57 Min. (3 Std. 23 Min.)
    WDG: 5,25 km/h
    Wegmarkierung: verschieden
    Anspruch: Mittel
    Kinderwagentauglich: nein
    Wetter: Sonne, Wolken
    Steigung: ca. 95 m
    GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
    Sehenswertes: Mechenicher Wald, Katzensteine, Aufschuss der Römischen Wasserleitung, Veybach, Burg Satzvey, Kühlbach, Burg Zievel, Billiger Wald, Lauerzberg, Kirche St. Stephanus Lessenich, Kriegerdenkmal Lessenich, Siefenbach.
    Notiz: Am Wanderparkplatz Katzensteine nehme ich den schmalen Pfad zu den Katzensteinen. Hier rechts hoch zu einem breiten Weg. Links folge ich für einige Kilometer den Krönungsweg (Winkel). Es geht durch den sonnigen Wald abwärts zu den Gleisen. Per Hebel spreche ich dass die Schranke geöffnet werden kann. Der Bahnmitarbeiter sagt dass ich außen rum gehen kann, da keine Bahn kommt. Ich erreiche Satzvey und folge den Weg nach rechts. Als nächstes passiere ich die Burg Satzvey. Endlich ist der Himmel blau, so dass ich ein paar Fotos schießen kann. Danach weiter den Winkelzeichen folgen bis zum Golfplatz der Burg Zievel. Hier nehme ich das erste mal den Weg ohne Markierung geradeaus, also durch das Golfplatzgelände. Auch wenn die Leute mich anschauen, diesen Weg darf man als Wanderer gehen. An der Burg Zievel geht es links den Berg hinauf. Am Waldende rechts wieder den Winkelzeichen folgen. An der Militärbasis am Lauerzberg vorbei. Im Wald wandere ich rechts am Wasserbehälter vorbei und folge nun bis kurz vor Schluss den Römerkanalwanderweg. Abwärts aus den Wald vorbei an gelben Rapsfeldern. Ich komme nach Antweiler und biege im Ort rechts ab. Aus den Ort durch die Felder nach Lessenich. Hier wird das Wetter dann deutlich wolkiger. Eine große Wandergruppe ist vor mir, ich mache an der Bank eine Pause und warte etwas. Durch Lessenich und weiter zum Friedhof. Dahinter mache ich den Abstecher zum Kriegerdenkmal. Unter die Autobahn und links halten. Es geht durch den Wald und durch das Quellgebiet des Siefenbachs. Den Aufschluss 21 finde ich nicht, denn hier hätte ich rechts abbiegen sollen. Mit "A1" und "A2" biege ich später rechts ab und komme zum Parkplatz.
    Meine Wertung:
    4Sterne

    1194 Wanderbild 1194 Wanderbild

    1194 Wanderbild 1194 Wanderbild

  • Remagen - Landskronerhof (Bad Neuenahr-Ahrweiler) - Kapelle Zierdheck (Sinzig)

    Wandertour: 1193
    Wanderführer: Kölnische Rundschau
    Wanderkarte: Das Rheintal, Nr. 8 (Eifelverein)
    Region: Mittelrhein
    Länge: 12,4 km
    Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 58 Min. (3 Std. 43 Min.)
    WDG: 4,18 km/h
    Wegmarkierung: verschieden
    Anspruch: Leicht
    Kinderwagentauglich: bedingt
    Wetter: Sonne, Wolken, Wind
    Steigung: ca. 130 m
    GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
    Sehenswertes: Apollinariskirche Remagen, Heilige Franziskus, Apollinarisberg, Kapelle Zierdheck.
    Notiz: Da Lisa früh Schule aus hat, nehme ich sie heute mit zu einer Wanderung. Den Ausgangspunkt haben wir vom Bahnhof Remagen zur Apollinariskirche verlegt, deshalb wird auch die Tour etwas kürzer und ist somit besser für Lisa. Aufwärts folgen wir neben den neuen Prädikats-Rundtour Apollinaris-Schleife, auch den Rheinhöhenweg und den bekannten Rundweg "A4". Am Waldteich Waldschlößchen geht es weiter durch den Laubwald. Rechts unten im Wald befindet sich das Schloss/Gut Calmuth das zurzeit renoviert wird. Am Fahrweg links den Berg hinauf bis zu einer Straße. Rechts passieren wir ein einsames Haus. Dahinter links am Waldrand entlang. Dann über die Felder und abwärts durch den Wald. Hinter der Schutzhütte "Am Scheidskopf" machen wir auf der Bank eine Essenspause. Links über die Felder zum Landskronerhof. Nochmal links zum Golf- und Landclub Bad Neuenahr. Geradeaus erreichen wir die Kapelle Zierdheck. Auch hier machen wir eine kurze Pause und wandern weiter durch Wald und Flur. Links hoch über eine Kuppe mit "A2". Nun durch die Felder zum Fronhof und Kapellenhof. Das Wetter ist wolkiger geworden als wir durch die Rapsfeld stapfen. Rechts mit dem Hohlweg am Tierheim Remagen vorüber und zurück zum Parkplatz. Bei der Rückfahrt schläft Lisa ein, kein Wunder es war ihre längste Wandertour.
    Meine Wertung:
    4Sterne

    1193 Wanderbild 1193 Wanderbild

    1193 Wanderbild 1193 Wanderbild

E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Tags

mehr Tags…

Über mich
Kalender
<< < April 2014 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
1590427
Seitenaufrufe von heute:
142
Besucher insgesamt:
729895
Besucher heute:
69




Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.