Wandertour: 499
Wanderführer: berg.wege
Wanderkarte: Südlicher Oberbergischer Kreis, Nr. 43 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 21,7 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 50 Min. (4 Std. 05 Min.)
WDG: 5,66 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonne, Wolken, Regen
Steigung: ca. 140 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Waldbrölbach, Kißel, Olsbach, Ev. Kirche Nümbrecht, Kurpark, Schloss Homburg, Dicke Steine, Auf dem Lindchen, Brünglinghauser Bach, Hahner Bach.
Notiz: In der Gartenstraße von Waldbröl (Wanderung 182) folge ich den Waldbrölbach. Direkt am Anfang folge ich den Wanderweg "X11" (Lenne-Sieg-Weg). An diesen Zeichen halte ich mich bis Nümbrecht. Bei schönen Wetter geht es leicht bergan. Es geht durch Bohlenhagen und Wirtenbach. Die Karte brauche ich bei diesen Wegstück nicht. Das wird sich aber nachher ändern. Hinter der Kirche von Nümbrecht (Wanderung 37 und 255), verlasse ich den Hauptwanderweg. Es geht nun durch den Kurpark und am Säulenbrunnen vorüber. Irgendwann weiß ich nicht mehr, wie es weiter gehen soll. Da die Wegbeschreibung auch nicht gut ist, laufe ich etwas hilflos herum. Ich finde wieder das Andreaskreuz und folge es bis zum Schloss Homburg. Hier soll ich der Beschilderung "Dicke Steine" folgen, was ich auch mache. Zu dumm das ich zwar am Naturdenkmal angekomme, aber wohl falsch gegangen bin. Ich kehre um und soll nun der Hauptstraße nach links gehen. Ich mache es und nach 100 m, verlasse ich die gefährliche Schnellstraße. Auch hier scheine ich verkehrt gegangen zu sein. Echt ärgerlich. Um nicht noch mehr herumzuirren, halte ich mich an der Dreiecksmarkierung. Diese bringt mich zum "V5" (Verbindungsweg). Dies ist mein Wanderzeichen für den Rückweg. So habe ich also den Hexenweiher und den Ort Spreitgen gar nicht gesehen. Einen Aufstieg zum Aussichtsturm "Auf den Lindchen" spare ich mir. Irgendwie ist mir die Lust vergangen. Es geht durch die Ortschaften Ödinghausen, Büschhof (Golddorf 2005), Brünglinghausen und Hahn. Die letzten 100 m geht es wie am Anfang mit dem Waldbrölbach zurück zum Ziel. Im Nachhinein hätte ich mir die Detailkarte ausdrucken sollen. Trotzdem ist die Wegbeschreibung leider eine Katastrophe.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_0282 IMG_0296