Wandertour: 798
Wanderführer: Wandern, Erleben, Genießen - Schwelentrup
Wanderkarte: Nordlippisches Bergland, Nr. 9 (LVA NRW)
Region: Lipper Bergland
Länge: 9,0 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 50 Min. (5 Std. 11 Min.)
WDG: 3,18 km/h
Wegmarkierung: Fuchsweg "6"
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonne, Wolken, Wind
Steigung: ca. 195 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Alt Sternberg, Mühlingsberg, Steinberg, ehemalige Raketenstation.
Notiz: Da der Wanderweg "6" dicht vor den Lüdekingshof verläuft, starten wir hier. Es geht aufwärts zur Schutzhütte und weiter durch den Wald. An einer Bank hat man eine tolle Aussicht auf Schwelentrup, insbesondere Lüdekingshof und Forellenhof. Nach der Rast erreichen wir Alt-Sternberg, eine ehemalige Burgruine. Hier wacht Felix auf, der eine halbe Stunde im Gestell geschlafen hat. An der Straße überlegen wir den Weg abzukürzen. Wir gehen weiter aufwärts zum Steinberg. Der Steinberg hat eine Höhe von 390 m und ist der höchste Punkt dieser Tour. Hier oben befindet sich eine ehemalige Raketenstation (1963 – 1992). Nun verläuft sich der Weg und wir gehen ein Stück falsch. Zurück geht es abwärts weiter mit "6". Unten verlassen wir den Wald. Links durch einen Hohlweg und weiter durch die Felder. Nach insgesamt 7,5 km machen wir in der Krusfelder Kaffeestube eine Kaffeepause. Wir essen alle Waffeln mit Beeren. Besonders Felix verschlingt die Beeren wie Süßigkeiten. Danach durch Schwelentrup und zurück zum Hof.
Meine Wertung:
4Sterne

798 Wanderbild 798 Wanderbild